Das Insolvenzverfahren über das Vermögen der P&R Unternehmen

Am 24.07.2018 wurden nach mehrmonatiger Prüfungsphase durch die vorläufigen Insolvenzverwalter bei den P&R-Gesellschaften die Insolvenzverfahren eröffnet. Unter den nachstehenden Aktenzeichen laufen derzeit u.a.die nachstehenden Insolvenzverfahren gegen die P&R Unternehmensgruppe:

 

P&R-Gesellschaft Aktenzeichen Gericht Verwalter
P & R Container Leasing GmbH 1542 IN 727/18 München Heinke, Philip
P & R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs GmbH 1542 IN 728/18 München Jaffé, Michael
P & R Transport-Container GmbH 1542 IN 1127/18 München Jaffé, Michael
P&R AG 1542 IN 1128/18 München Heinke, Philip

Anleger sollten bis zum 14.09.2018 ihre Insolvenforderungen anmelden. Die Forderunganmeldung hat schriftlich zu erfolgen.

 

Dabei gibt es keinen Gläubigerwettlauf. Das heißt, es macht keinen Unterschied, ob Sie Ihre Forderung als erster oder als letzter Gläubiger anmelden.

 

Da es um einen komplexen Sachverhalt und hohe Beträge geht, bietet die Kanzlei Stenz & Rogoz ihren Mandanten an, jede einzelne Forderung eigenhändig anzumelden.

 

Die Kosten hierfür trägt in aller Regel die Rechtsschutzversicherung. Bei nicht-rechtsschutzversicherten Mandanten erfolgt ein indiviudelles Angebot für unser Tätigwerden abhängig von der Forderungshöhe durch die Kanzlei innerhalb von nur 24 Stunden. 

 

Es werden für die nachstehenden P&R-Gesellschaften die nachfolgenden Gläubigerversammlungen stattfinden:

 

P&R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH

Datum: 17.10.2018, 10:00 Uhr (Einlass ab 08:00), 

Olympiahalle München, Eingang Ost, Spiridon-Louis-Ring 21, 80809 München

 

P&R Container Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH

Datum: 18.10.2018, 09:00 Uhr (Einlass ab 08:00),

Olympiahalle München, Eingang Ost, Spiridon-Louis-Ring 21, 80809 München

 

P&R Transport-Container GmbH

Datum: 18.10.2018, 15:00 Uhr (Einlass ab 14:00),

Olympiahalle München, Eingang Ost, Spiridon-Louis-Ring 21, 80809 München

 

P&R Container Leasing GmbH

Datum: 22.10.2018, 09:00 Uhr,

Amtsgericht München | Insolvenzgericht, Infanteriestraße 5, 80325 München

 

Die Kanzlei Stenz & Rogoz wird ihre Mandanten in den Gläubigerversammlungen vertreten und deren Rechte dort umfassend geltend machen.

Darüber hinaus hat das Amtsgericht München folgende Anordnungen getroffen:

  • Gläubiger, deren Forderungen festgestellt werden, erhalten keine Benachrichtigung.
  • Die Niederlegung der Tabelle und der Anmeldeunterlagen erfolgt in digitaler Form. Die Anmeldeunterlagen in Papierform werden bei dem Insolvenzverwalter aufbewahrt und können bei Bedarf durch das Insolvenzgericht zur Einsichtnahme angefordert werden.
  • Sicherungsrechte an beweglichen Gegenständen oder an Rechten sind dem Insolvenzverwalter unverzüglich anzuzeigen (§ 28 Abs. 2 InsO). Der Gegenstand, an dem das Sicherungsrecht beansprucht wird, die Art und der Entstehungsgrund des Sicherungsrechts sowie die gesicherte Forderung sind zu bezeichnen. Wer die Mitteilung schuldhaft unterlässt oder verzögert, haftet für den daraus entstehenden Schaden (§ 28 Abs. 2 InsO).
  • Personen, die Verpflichtungen gegenüber der Schuldnerin haben, werden aufgefordert, nicht mehr an diese, sondern an den Insolvenzverwalter zu leisten (§ 28 Abs. 3 InsO).
  • Ein Gläubigerausschuss wird bis zur ersten Gläubigerversammlung eingesetzt.
  • Der Insolvenzverwalter wird gem. § 8 Abs. 3 InsO beauftragt, die in dem Verfahren vorzunehmenden Zustellungen, beginnend mit der Zustellung des Eröffnungsbeschlusses nach § 30 InsO, durchzuführen. Ausgenommen ist die Zustellung des Eröffnungsbeschlusses an die Schuldnerin; diese erfolgt durch das Insolvenzgericht.
  • Die öffentlichen Bekanntmachungen obliegen weiterhin dem Insolvenzgericht.

 

 Den Eröffnungsbeschluss im vollen Wortlaut können Sie hier downloaden:

Download
1542 IN 728_18 Insolvenzeröffnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 60.0 KB

Informieren Sie sich über das weitere Vorgehen kostenlos und unverbindlich bei den Rechtsanwälten der Kanzlei Stenz & Rogoz unter:

 

Telefon: +49(0)9151/905834 oder 

Telefax: +49(0)9151/905835 oder

E-Mail: mail@p-und-r-insolvenz.de


Wir melden Ihre Insolvenzforderung an!

 

Erfahrene Verbraucherschutzanwälte der Kanzlei Stenz & Rogoz melden für Sie innerhalb von nur 48 Stunden Ihre Insolvenzforderung an. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt auf:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.